corners top

Rückblick 2009

Projekttage zur demokratischen Kompetenzentwicklung bei Grundschulkindern

Es wurden vom Projektbüro Projektveranstaltungen mit 8 verschiedenen Schulklassen bzw. –gruppen (ca. je 25 Schüler/-innen und 1 - 2 Lehrer/-innen) durchgeführt. Es waren einmalige Projekttage mit einer einzelnen Schulklasse oder eine Fortbildung für den Kinderrat bzw. einzelne Projekteinheiten, die in kürzeren Abständen hintereinander organisiert worden sind. Eine Veranstaltung wurde zusammen mit der Schülervertretung der Regelschule Weimar West-Schöndorf durchgeführt. Alle Veranstaltungen wurden von jeweils 2 Projektmitarbeiter/-innen geplant und durchgeführt. Es waren durchaus noch mehr Veranstaltungen geplant, leider konnten sie nicht alle realisiert werden, weil z. B. - die verantwortliche Pädagogin der Regelschule Weimar West - Schöndorf, einen Fortbildungstermin organisiert hatte, den die meisten Schüler/-innen nicht wahrnehmen konnten (Klassenfahrten, Prüfungen etc.) - sich Schulleitungen und Pädagog/-innen nicht, trotz mehrfacher Vereinbarung, zurückmeldeten und Veranstaltungstermine aus diesem Grund nicht organisiert werden konnten, z. B. Grundschule „J. H. Pestalozzi“ und Grundschule Legefeld. Vor der Durchführung der Projektveranstaltungen fanden jeweils intensive Planungstreffen mit den jeweiligen Klassen- und Gruppenbetreuer/-innen statt. Die Fortbildung in der Regelschule Weimar West – Schöndorf wurde mit der Schülervertretung vereinbart und die Inhalte der Veranstaltung mit ihr zusammen abgesprochen. Diese Form der gemeinsamen Vorbereitung hat sich bewährt und zur Qualität der Veranstaltungen beigetragen. Nach jeder durchgeführten Veranstaltung hat das Projektteam die Arbeit mit den zuständigen Pädagog/-innen reflektiert.

Ferienangebot „Demokratisches Miteinander erleben“

In den Herbstferien waren Kinder aus Weimar eingeladen, im „Kinderland“ auszuprobieren, wie eine Gemeinschaft funktionieren kann, in der Kinder mit- und selbst entscheiden können. Die Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren sind eine Woche lang auf Entdeckungstour gegangen und haben miteinander u. a. diskutiert: Welchen Namen geben wir unserem Land? Wer entscheidet bzw. wie entscheiden wir in unserem Land? Wie können Entscheidungen gleichberechtigt und demokratisch miteinander getroffen werden? … Die Kinder hatten viel Spaß dabei, sich spielerisch und erfahrungsorientiert mit diesen Fragen zu beschäftigen. Auch die Eltern der Kinder waren von diesem offen ausgeschriebenen Angebot sehr begeistert und wünschen sich eine Fortsetzung.

Träger:

diskurs.png

Partner:

ejb.png

evang.png

corners bottom