corners top

Veranstaltungen

Gestalte das Kidibu mit!

Du wohnst in Weimar und weißt manchmal nicht, was in Weimar los. Du hast mit Freunden eine tolle Aktion geplant und möchtest noch viele andere Leute darüber informieren, aber du weißt nicht wo und wie.

Von Gurkenkönigen, Tieferschatten und mittelschönem Leben

Geschichten aus dem Kinderalltag, die von Armut oder Ungerechtigkeit erzählen. Bilderbücher, die Freundschaften zwischen Kindern verschiedenster Herkunft schildern. Kinderromane, die Macht- und Geschlechterverhältnisse auf den Kopf stellen. Politische Kinderliteratur bietet ein großes Potential, Kinder für gesellschaftliche Strukturen zu sensibilisieren, ihr Interesse für die ganz unterschiedlichen Lebenssituationen von Menschen zu wecken und deren Hintergründe zu erkennen und zu hinterfragen.

Kinder gestalten Kommune

Kinder und Erwachsene teilen einen gemeinsamen Lebensraum, ihre Lebenswelten unterscheiden sich jedoch voneinander. Diese Unterschiede müssen bewusst gemacht und berücksichtigt werden, damit Beteiligung gelingen kann. In der fünften Tagung der Reihe „Demokratie in Kinderschuhen“ wird in diesem Jahr der Schwerpunkt ...

Gleichwürdige Zusammenarbeit

Bis vor nicht allzu langer Zeit galten einfache und klare Spielregeln: Kinder und Jugendliche wurden bei „schlechtem“ Verhalten zurechtgewiesen und bestraft. Das Verhalten der Erwachsenen hingegen galt per se als tadellos. Diese Doppelmoral hat die Beziehungen zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen negativ geprägt. Erfreulicherweise hat sich inzwischen einiges geändert. Doch diese Veränderungen verunsichern auch viele Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen.

Demokratiebildung als Querschnittsaufgabe

Damit Kinder mitbestimmen können, müssen Erwachsene Macht abgeben und gleichzeitig Verantwortung für demokratische Prozesse übernehmen. Was heißt das für die Schulentwicklung und für die politische Bildung in Grundschulen und in Kindertagesstätten? Das diskutierten wir mit Wissenschaftlerinnen und Praktikern der Bildung mit Kinder aus Deutschland und Schweden.

Zur Theorie und Praxis der Demokratiebildung mit Kindern

Wie kann Demokratie als Lebensform mit Kindern praktiziert und geübt werden? Wie können Aufenthaltsorte von Kindern als demokratische Lernräume konzipiert werden? Wie kann Beteiligung von Kindern in Schule, Kindertagesstätte und Gemeinde gelingen? Doch welche Bedingungen brauchen Kinder, damit sie ihr Potenzial für ihre zukünftige Entwicklung am besten entfalten können? Und wie wollen Kinder im öffentlichen Raum aufwachsen? Diese Fragen fordern uns und Sie heraus, Beziehungen zu gestalten, in denen Kinder und Erwachsene sich im gegenseitigen Respekt begegnen können.

Können Kinder mitbestimmen

Einerseits wird immer öfter die Frage gestellt, ob es nicht zu spät sei, politische Bildung erst für Jugendliche und junge Erwachsene anzubieten. Andererseits werden Kindern demokratische Entschei­dungsfindung und politische Urteilsfähigkeit oft grundsätzlich abgesprochen. Ab wann verstehen Kinder demokratische Spielregeln? Sind sie bereits in der Lage, für sich zu entscheiden? Was können sie entscheiden?

Träger:

diskurs.png

Partner:

ejb.png

evang.png

corners bottom